Willkommen

GENOSSENSCHAFTEN sind wichtiger Teil eines Modernen COOPERATIONS-Wesens. Sie bilden die Struktur für einfaches, schnelles und effektives Zusammenwirken für MENSCHEN in unterschiedlichsten Situationen. Eine passende Struktur zu haben, ist eine gute Ausgangsposition. Wer in "GRUPPEN-VORTEILEN" denkt, hat ein wesentliches Prinzip von COOPERATION verstanden ...
Unser Beraterin Genossenschaftsfragen: DEGP Deutsch-Europäischer Genossenschafts- u. Prüfungsverband e.V.
Weitere Informationen zu den Themen Genossenschaften, Coop, CoopGo, SmartCoop, WirKraft-Werke, usw. finden sie auf der Homepage des MMW Bundesverband der Cooperationswirtschaft e.V. Gern können Sie uns Ihre Fragen, Hinweise oder Beiträge zusenden.
Anmerkungen: A. Wir arbeiten mit der Bürgerbewegung CoopGo zusammen. Sie ist unabhängig und überparteilich. Sie vereint Menschen aus allen Teilen der Gesellschaft. Diese eint Vision und Erkenntnis, dass Kooperation den Menschen mehr entspricht als Konkurrenz. Deshalb gibt sie Anregungen für eine "Welt in Kooperation". B. Zu den neuen Entwicklungen im Bereich Genossenschaften lohnt sich auch ein Besuch bei GenossenschaftsWelt - GenoNachrichten - CoopGo

31.01.2015

WirMarkt - Auch für Dropshipping geeignet … weil Kunden fehlen!


„Dropshipping“ ist eine höchst interessante Variante, die zeigt, wie „verrückt“ der Wandel im Handel sich entwickelt.
E-Commerce bringt sehr viel, sehr schnell in Bewegung. Der Einzelhandel steht quasi im „Überlebenskampf“.
Auch der Großhandel sucht – deshalb eigentlich logisch – nach neuen Funktionen. Tut er das nicht, wird auch er den Wandel kaum überleben.
Aber er scheint etwas tun zu wollen. Und was er derzeit gewaltig tut, nennt sich „Dropshipping“. Kommt aus Amerika, wie fast alles, was im Internet „punktet“. Dropshipping heißt – vereinfach gesagt: DIREKT-VERSAND.
Kennen alle schon – aber dennoch ist etwas jetzt anders: Der Online-Handel braucht sich nicht mehr mit den Themen „Logistik“ und „Lagerhaltung“ zu befassen. Das übernimmt für den Händler komplett der Großhandel. Und der tut auch noch so, als sei die Ware tatsächlich vom Shop gekommen, bei dem der Kunde bestellt hat …
Auch das Thema „Zahlungs-Risiko“ ist (fast) erledigt. Man nimmt konsequent „Vorkasse“ – und das wird auch in fast allen Shops akzeptiert.
Der Weg ist frei, für JEDE Genossenschaft – mit Handel – ganz einfach Zusatzerträge zu machen.
Welcher Handel? JEDER Handel – der Sinn macht.
Man muss das Handeln also keineswegs auf die Branche begrenzen, aus der man kommt. …  

(Auszug aus den WirMarkt – FAQ’s)